Samstag, 21. Oktober 2017

Spannendes Oktoberturnier

Spannend ging es beim Oktoberturnier 2017 zu, abgesehen vom Spitzenplatz. Denn diesen eroberte wie gewohnt Sektionsleiter Thomas Feichtner souverän.

Doch dann war bis zum letzten Platz alles möglich - und es wurde wirklich erbittert um die Ränge gekämpft. Schließlich sah die Endreihung der Erstplatzierten, die mehr als 50% erreicht hatten, folgendermaßen aus:

Rg.SnrNameTypsexGrLandEloVerein/Ort Wtg1  Wtg2  Wtg3 Rp
11Feichtner ThomasS50AUT2042Uttendorf6,530,522,02143
23Grundner sen. AloisS65AUT1786Uttendorf5,528,520,01864
35Gall KonradS65AUT1594Taxenbach5,030,021,01756
42Schweiger WolfgangS50AUT1813Uttendorf4,528,019,51654
54Holzer ManuelAUT1757Taxenbach4,525,018,01609
66Gruber HelmutS65AUT1579Taxenbach4,027,018,51507
79Langer HelmutS65AUT1250Uttendorf4,022,515,51422

Erfreulich, dass unter den 16 Teilnehmer/innen wieder drei Taxenbacher Schachfreunde waren. Ebenso erfreulich, dass  sechs Jugendliche unserer Fortgeschrittenengruppe mit von der Partie waren. Marco Maier konnte sich diesmal in krankheitsbedingter Abwesenheit von Alexander als bester Jugendlicher platzieren und liegt somit in der Gesamtwertung auf Rang 7!

Die verlosten Sachpreise gewannen: Reichholf Hans (Tischlerwirts-Gutschein), Helmut Langer (Spar-Gutschein), Helmut Gruber (Brandmelder), Marco Maier (Led-Anhänger), Libro-Gutschein ??;

Freitag, 20. Oktober 2017

Die Anfängergruppe


Acht Kinder, zwei Mädchen, sechs Buben, besuchen den neu begonnenen "Anfängerkurs" beim Tischlerwirt. Sie kommen aus vier Gemeinden und zeigen viel Interesse.
Vielleicht sehen wir hier schon eine/n zukünftige/n Großmeister/in?? 
(Foto: Gitti Chizzola)

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Vorschau auf das Wochenende

Die Yokozunas können (dürfen, müssen) diesen Samstag privat verplanen, denn sie sind in der Landesliga A spielfrei gesetzt.

Die Senoplast-Mannschaft fährt nach Schwarzach, wo sie in der 3. Runde der 1. Klasse Süd auf Pjesak/Schwarzach 2 trifft, ein Team, das großteils aus Jugendlichen besteht. Leichtsinn darf dennoch nicht aufkommen, denn auch unser Team besteht nicht aus Großmeistern. Wer genau bei uns spielen wird, ist mir noch nicht bekannt.

Pjesak/Schwarzach 2 spielte bisher so:
6. Pjesak /Schwarzach 2 (EloDS:1321, Wtg1: 3 / Wtg2: 0)
Br.NameEloLandFideID1234567891011121314Pkt.AnzEloDS
1Ljubic Franjo Jun.1735CRO14520184½0,511639
2Sytsevich Maxim876BLR½½1,021548
3Ljubic Ivan1065CRO½½1,021277
4Sytsevich Paul967BLR½00,521542
5Ljubic Lea917CRO1454578000,011628
6Ljubic Zvonimir841CRO14545799000,021200


Mittwoch, 18. Oktober 2017

Landes-Blitzmeisterschaft 2017

Am Nationalfeiertag, Do., 26. 10. 2017, findet in Salzburg die Landesmeisterschaft im Blitzen statt.
Einige Uttendorfer werden daran teilnehmen.

Schach im Dorfblattl Oktober 2017

Heute kam das "Oktober-Dorfblattl" gratis an alle Haushalte von Piesendorf bis Bramberg, Mittersill ausgenommen. Darin ist die links abgebildete Schachecke veröffentlicht. Durch Anklicken wird sie lesbar.

Vom Uttendorfer Druck, Inh. die Gebrüder Madreiter, ist dies ein besonderes Service, in dessen Genuss unser Klub immer wieder kommt. Danke!

---> alle 71 Schachecken!
---> Uttendorfer Druck bei Facebook!

Montag, 16. Oktober 2017

Labyrinth-Blitzturnier des ASK

Ein interessantes Turnier in ganz neuem Modus veranstalten der ASK Salzburg bzw. Lukas Prüll: ein "Labyrinth-Blitzturnier".

Es werden zunächst 9 Rd. nach Schweizer System ausgetragen, dann kommt es zu Knock-Out-Kämpfen in Sieger- und Verliererbäumen. Zuletzt spielen nochmals die Gleichplatzierten des Sieger- sowie Verliererbaumes um die Endplätze. Somit absolviert jeder Teilnehmer mind. 13 Blitzpartien, die Bestplatzierten bestreiten theoretisch bis 27 Begegnungen;
Bedenkzeit: 3 Min. + 2 Sek. pro Zug
Spielort: „Violett“, Eichetstraße 29 - 31, 5020 Salzburg
Kein Nenngeld, schöne Geldpreise!

---> alle Details auf der ASK-Website!

Sonntag, 15. Oktober 2017

Der neue Vorstand

Der Union-Sportklub Uttendorf steht seit Ende August unter neuer Leitung. Der nicht komplette Vorstand ist auf folgendem Bild fotografisch festgehalten:


knieend von links: Erwin Daxer (Obmann-Stellvertreter) und Alois Nindl (Obmann);
stehend von links: Sektionsleiter Schach Thomas Feichtner, Sektionsleiter Eiststockschützen Kurt Kröll, Sektionsleiterin alpiner Schilauf Renate Baumgartner, Sektionsleiter Fußball Wolfgang Baumgartner, Schriftführer Oliver Altenberger, Kassier Walter Pletzenauer; (Foto: USC Uttendorf)

Freitag, 13. Oktober 2017

Neues im Schaukasten!


Gestern gab ich die vier abgebildeten Blätter in unseren Schaukasten bei der Volksschule. Durch Anklicken wird alles lesbar. 

Alle Schaukästen-Aushänge der letzten zehn Jahre sind digital abrufbar: ---> digitaler Schaukasten!

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Oktoberturnier - gleich gehts los!

Am Freitag, 20.10.2017, läuft ab 19 Uhr beim Tischlerwirt das "OKTOBERTURNIER". Teilnehmen kann jederfrau/mann jeden Alters, egal aus welchem Verein oder vereinslos. Aus organisatorischen Gründen wird jedoch eine Voranmeldung per SMS oder Anruf unter 0664/1781997 erbeten!

Der Bewerb zählt zur Gesamtwertung der Monatsturnierserie 2017/18.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!

---> Ausschreibung!
---> alle Infos zur Monatsturnierserie 2017/18!

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Erstaunlich schlau!

Gestern starteten die Fortgeschrittenen ein siebenrundiges Schnellschachturnier (15 Min.), wobei drei Runden absolviert wurden. Johannes und Marco sind noch mit 100% im Rennen.

Da zum Abschluss noch etwas Zeit war, wurde den Kindern das links stehende Diagramm geboten, bei dem Weiß am Zug ist.
Sie wurden aufmerksam gemacht, dass Schwarz einzügig matt droht, dass aber Weiß in mehreren Zügen matt setzt, was also nur durch "Hammerzüge" möglich ist, da für "stille Züge" keine Zeit bleibt.

Und zu meiner Überraschung lieferte der Jüngste, der achtjährige Johannes, in kürzester Zeit die Lösung! Einfach super!

Das Matt schon gefunden? Wenn nein und neugierig, dann die nächsten beiden Zeilen bitte mit der Maus markieren!
1.Dg4+ Kh8 (bei Lg8 setzt Dxg7 matt) 2.Dg7+!! Lxg7 (erzwungen)  3.Tc8+ Lf8 (man könnte das Matt durch Zwischenziehen des schwarzen Turms und der Dame noch hinauszögern)  4.Txf8++

Dienstag, 10. Oktober 2017

Fortgeschrittenen-Gruppenfotos

Heute traten unsere "Fortgeschrittenen" erstmals geschlossen in den neuen Schachpolos auf, die uns der ehem. Schachernbauer Helmut Langer aus Mittersill anlässlich seines 90. Geburtstages spendiert hatte. Neben dem Gönner war auch der neue Union-Obmann Alois Nindl anwesend, was uns freute.

... mit halbwegs ernster Miene:
von links sitzend: Jakob, Alexander, Johannes;
erste Reihe stehend: USK Uttendorf-Obmann Alois Nindl, Matthias E., Chelsea, Julian, Philip, Rupert, Betreuer Aois Grundner sen.;
hintere Reihe: Josef, Thomas, Matthias Sch., Marco, Christoph, Simon, Helmut Langer;
Leider fehlte der erkrankte Samuel (gute Besserung!).

... und leicht übermütig:
Die Fotos schoss dankenswerterweise Frau Karoline Hörfarter.

Montag, 9. Oktober 2017

Unsere Jugendlichen bei der U16-Liga

Unsere Jugendlichen traten erstmals als Mannschaft bei der U16-Liga an. Am Sonntag wurden in Hallein-Kaltenhausen die Runden 1 - 3 ausgetragen. Als Mannschaftsführer fungierte dankenswerterweise Gregor Hörfarter.

Hier die Aufstellung und die erzielten Punkte:
Brett 1: Alexander Hörfarter, 1083, U10-Spieler: 2 aus 3
Brett 2: Marco Maier, 971, U14-Spieler: 0 aus 3
Brett 3: Thomas Winding, 0, U14-Spieler: 1 aus 3
Brett 4: Johannes Hörfarter, 878, U8-Spieler: 1 aus 2
Ersatz: Simon Robitza, 0, U12-Spieler: 0,5 aus 1

Die Mannschaftsergebnisse:
Ranshofen fügte uns vier Niederlagen zu, obwohl sich unsere Burschen lange hielten, also 0:4!
ASK Nova konnte mit 3:1 besiegt werden, wobei wir einen Punkt kampflos erhielten.
Die SIR Girls gewannen knapp mit 1,5:2,5. Auch hier fiel uns ein Punkt kampflos zu.

In der Tabelle liegen wir nach dem ersten Drittel auf Rang 7.


Die nächsten Runden 4 bis 6 werden am Sonntag, 12. Nov., in Schwarzach ausgetragen werden.

Knappe Niederlage zum Auftakt

Unsere Zweiermannschaft "Senoplast Uttendorf" empfing zum Auftakt in der 1. Klasse Süd Union Hallein 2, ein Team, das im Eloschnitt um 150 Punkte überlegen war. Die Begegnung endete mit einem 2:3. Im Verlauf des "Kampfes" erlebten die Akteure einen wechselhaften Nachmittag. Die Infos in den folgenden Zeilen ließen mir Rene Sauerschnig bzw. Gregor Hörfarter zukommen, wofür ich ihnen danke.

Brett 1: Rene Sauerschnig, 1484 - Rudolf Berti, 1676    0:1
In der Eröffnung konnte Rene unseren Landesverbandspräsidenten klar überspielen. Nach 20 Zügen hatte er folgende Stellung (rechts)  erreicht, die Fritz mit etwa +7 bewertet. Statt nun als Schwarzer g4 zu ziehen, entschied sich Rene für Lb7 - und von da an ging es bergab. Schade!
Ausgleichende Gerechtigkeit gab es durch ein Kuriosum auf Brett 2: Ernst Griessner, 1547 und Gerhard Rosenlechner, 1636, hielten die Stellung auf ihrem Brett für matt. Gerhard reicht zur Aufgabe die Hand, also 1:0 Dann erst entdeckten die beiden, dass das Matt durch Vorstellen einer Figur verhindert werden hätte können.
Brett 3: Josef Landauer, 1494 - Erich Hecher, 1338    0:1
Sepp spielte die längste Zeit mit einem Minusbauern, konnte die Partie nicht "drehen" und verlor.
Brett 4: Alexander Hörfarter, 1083 - Felix Kipman, 1367    1:0
Ein schöner Sieg für unser Stuhlfeldener Nachwuchstalent, das seinen älteren Spielpartner nach gutem Spiel matt setzen konnte. Und Felix hatte seine Schachbegabung u. a. schon bei der Pinzgauer Meisterschaft in Maishofen bewiesen, als er Platz 6 (!!!) belegte.
Foto: Rene Sauerschnig
Brett 5: Johannes Hörfarter, 878 - Filip Kipman, 1293   0:1
Filip "rächte" seinen Bruder und hielt das Duell Hörfarter - Kipman unentschieden.
Alexander (Bild links) verfolgt noch zu sehr seine gefassten Pläne, ohne die Änderungen in der Stellung zu berücksichtigen. Aber er ist ja erst 8 Jahre alt.

----> alle Details zur 1.Klasse Süd!

Sonntag, 8. Oktober 2017

Niederlage in Neumarkt

Normalerweise müsste unsere Einsermannschaft in der Landesliga A mit einer 2:4-Auswärtsniederlage gegen Erdbau Mayrhofer Neumarkt 2 zufrieden sein, stehen doch im Flachgauer Team große Kapazunder. Doch die fehlten am Samstag zum überwiegenden Teil. Unter diesem Aspekt muss man die klare Niederlage mit anderen Augen sehen.

Die folgenden Kurzanmerkungen ließ mir dankenswerterweise Manfred Theußl telefonisch zukommen:
Auf Brett 1 gab es ein baldiges Remis zwischen zwei gleichwertigen Gegnern. Im Gegensatz dazu Brett 2: Unser Werner stand lange Zeit eher schlechter, ehe er das aussichtsreichere Spiel erlangte. Aus Zeitnotgründen gab er die Partie jedoch schließlich unentschieden.
Wolfgang kämpfte brav, musste aber an diesem Tag die Überlegenheit des Neumarkter Chefs anerkennen, der doch mit 200 Elopunkten mehr antrat. Walter hingegen hatte in seinem Spiel wenig entgegenzusetzen und musste relativ schnell aufgeben.
Zwei blitzschnelle Großmeisterremis auf den letzten beiden Brettern rundeten schließlich  das Ergebnis ab:
1Zebedin Wolfgang Dr.2084Feichtner Thomas20960.5:0.5
2Wuppinger Manfred1989Lamberger Werner20220.5:0.5
3Egger Martin Dr.2031Schweiger Wolfgang18121:0
4Preundler Stefan1867Scharler Walter17121:0
5Kampl Erich1586Theussl Manfred19750.5:0.5
6Kriechbaum Paul1691Schöpf Patrick16770.5:0.5

Unsere Yokozunas rutschten durch dieses Ergebnis in der Tabelle um einen Rang auf Platz 9 ab.

Freitag, 6. Oktober 2017

Ein bewegtes Wochenende

Bild: DavidZydd,  Pixabay
Neben dem ---> Start unserer Senoplast-Mannschaft in der 1.Klasse Süd gibt es am kommenden Wochenende noch zwei Bewerbe, wo Uttendorfer Teams teilnehmen:

1) Unsere erste Mannschaft Yokozuna tritt im Rahmen der Landesliga A in Neumarkt an, wo eine "Riesentruppe" auf unsere Einser wartet. Ein Remis wäre bereits ein ganz großer Erfolg. Wer in unserem Team spielen wird, entzieht sich meiner Kenntnis.
Auf ein schönes Ergebnis!

2) Ein Jugend-Viererteam von uns samt Ersatzmann beteiligt sich erstmals an der Salzburger U16-Liga. In Hallein (Kaltenhausen) werden die ersten drei Runden dieses Bewerbs gespielt, wo 60-Minuten-Partien absolviert werden. Unsere Truppe ist vom Alter her noch sehr jung und wird es gegen die "Gegner" Ranshofen, ASK Nova und SIR Girls alles andere als leicht haben.
Für Uttendorf werden unter der Mannschaftsführung von Gregor Hörfarter spielen (alphabetische Reihung): Alexander Hörfarter, Johannes Hörfarter, Marco Maier, Simon Robitza und Thomas Winding.
Viel Erfolg!

Von allen drei Bewerben werde ich frühestens am Montag Infos posten können, da ich das Wochenende über im Ausland bin.